lula briefAm 7.April jährt sich die Inhaftierung Lulas zum ersten Mal. Aus diesem Anlass übergibt die brasilieninitiative f r e i b u r g  e.V. in Curitiba einen Brief an ihn. Wer diesen Brief mit unterzeichnen möchte, kann dies bis zum 15.März tun. Einfach sein Einverständnis senden an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

Lieber Luiz Inácio Lula da Silva,
Seit vielen Jahren verfolgen wir die Entwicklung in Brasilien und setzen uns für die Rechte von Minderheiten und Unterprivilegierten ein.
Am 7.4. 2019 sind Sie aufgrund ungerechter Behandlung durch die Justiz ein Jahr in Haft. Während Ihrer Regierungszeit ist es Millionen von Menschen gelungen, aufgrund von verschiedenen Sozialprogrammen, aus der bittersten Armut zu entkommen. Mit Bestürzung haben wir nicht nur den Putsch gegenüber Ihrer Nachfolgerin Dilma Rousseff zur Kenntnis genommen, sondern ebenso die Übernahme der Regierungsgeschäfte durch Michel Temer und seit Januar durch Jair Bolsonaro. Auch haben wir den Prozess gegenüber Ihnen verfolgt und sind empört über die Geschwindigkeit, mit der die Justiz zu Ihrer Verurteilung kam während zugleich andere Politiker trotz klarer Beweise ihrer Schuld sich seit Jahren noch auf freiem Fuß befinden. Die Justiz misst eindeutig mit zweierlei Maß.
Wir hoffen dennoch sehr, dass es innerhalb des Justizapparates noch Personen gibt, die sich couragiert für eine gerechte Revision Ihrer Verurteilung einsetzen können und dass Ihre Haftzeit auch bewirkt, dass sich die fortschrittlichen Kräfte stärker einander annähern und es gelingt, in naher Zukunft einen Wechsel in der brasilianischen Politik einzuleiten.
Wir wünschen Ihnen persönlich viel Kraft, diese schwere Zeit durchzustehen. Vielleicht fällt es leichter, wenn Sie sich bewusst machen, dass Ihre Arbeit für eine bessere, gerechtere Gesellschaft auch außerhalb Brasiliens große Wertschätzung erfahren hat und Sie für diese Arbeit unserer Solidarität gewiss sein können.

 

Günther Schulz und Wolfgang Paul
brasilieninitiative f r e i b u r g  e.V.

 

Caro Lula
Há muitos anos seguimos o desenvolvimento dos fatos no Brasil e nos engajamos pelos direitos das minorias e dos menos favorecidos.
No dia 7 de abril completará um ano que você está preso em decorrencia de um processo judicial injusto e incompleto.  Através dos programas sociais criados pelo seu governo milhões de pessoas conseguiram sair do nível mais baixo da pobreza e alcançar uma vida mais digna.
Consternados, tomamos conhecimento não apenas do golpe que derrubou sua sucessora Dilma Roussef, mas também da tomada de posse pelo Temer e posteriormente da escalada ao poder por Jair Bolsonaro. Acompanhamos também, atentos, o processo de seu julgamento e
constatamos com indignacão a rapidez com a qual a
justiça  chegou a sua condenacão, enquanto outros políticos com provas suficientes continuam livres ou tiveram seus processos arquivados. A justiça brasileira indubitavelmente funciona com dois pesos e duas medidas.
Esperamos, contudo, que no Judiciário ainda existam pessoas que possam corajosamente se engajar numa
justa revisão de sua condenação,  e que os grupos e partidos de oposição se unam para alcançar uma mudança positiva na Justiça do Brasil.
A você desejamos pessoalmente muita força e coragem para suportar o que lhe foi imposto. Talvez lhe console estar consciente de que seu trabalho foi em prol de uma sociedade mais justa e o fato de que os resultados foram reconhecidos e valorizados além do Brasil.
Esteja ciente e seguro de nosso apoio e nossa solidariedade.
Em nome da nossa ONG Brasilieninitiative Freiburg e.V. e das organizações e pessoas que assinam enviamos-lhe um forte abraço.

Günther Schulz und Wolfgang Paul
brasilieninitiative f r e i b u r g  e.V.

BrasilienNachichten

  • bn_6
  • bn_1
  • bn_2
  • bn_3
  • bn_4
  • bn_5

+1 C@fe -- Podcast