LulaDer Oberste Gerichtshof Brasiliens hat am Mittwoch, dem 4.4.2018, den Weg für die Inhaftierung von Luiz Inácio Lula da Silva (PT) frei gemacht. Die Entscheidung war knapp: sechs Richter waren dafür, fünf dagegen. Gespannt war man bis zuletzt wie die Richterin Rosa Weber abstimmen würde.

 

Sie hatte sich bisher schweigend verhalten, spätestens nachdem Richter Moro, der Hauptzuständige für die Strafverfolgung des brasilianischen Ex-Präsidenten, diese in einem Fernsehinterview vor einigen Tagen in höchsten Tönen gelobt hatte, war eigentlich klar, wie ihr Urteil aussehen würde. Erwähnenswert die Tatsache, dass diese Richterin von der Ex-Präsidentin Dilma Roussef (PT), durch einen parlamentarischen Putsch des Amtes enthoben, für den Obersten Gerichtshof vorgeschlagen worden war.
Lula will bei der Präsidentenwahl im Oktober erneut antreten und liegt mit bis zu 36 Prozent in den Umfragen derzeit deutlich vorne. Bei einem festen Urteil gegen Lula kann dieser jedoch nicht zur Wahl antreten. Brasilien stehen unruhige Zeiten bevor.

Ausführliche Berichte und Ausblick auf die anstehenden Wahlen in der Juliausgabe der BrasilienNachrichten.

BrasilienNachichten

  • bn_6
  • bn_1
  • bn_2
  • bn_3
  • bn_4
  • bn_5

+1 C@fe -- Podcast