Brasilieninitiative e.V. MitgliederDie brasilieninitiative f r e i b u r g  e.V. beschäftigt sich seit 1978 mit Brasilien.In der brasilieninitiative f r e i b u r g  e.V. haben sich Brasilianer/-innen und Deutsche zusammengefunden, fast alle kennen die brasilianischen Verhältnisse aus eigener Anschauung.

 

 

 

Der Schwerpunkt der Arbeit der brasilieninitiative f r e i b u r g  e.V. liegt im Aufzeigen der vielfältigen Facetten dieses großen Landes mit all seinen Widersprüchen. Aus diesem Grund haben sich in Freiburg BrasilianerInnen und Deutsche zusammengefunden, die ehrenamtlich arbeiten. Neben der konkreten Projektunterstützung unterhalten wir auch direkte Kontakte zu sozialen Bewegungen. Diese Solidarität mit den direkt Betroffenen ist für  sie sehr wichtig und unterstützt sie in ihrem eigenen Engagement.

Die von uns unterstützten Projekte sollen exemplarischen Charakter besitzen und keine neuen Abhängigkeiten erzeugen. Gerade Projekte, bei denen die Betroffenen den Willen zeigen, ihre Probleme selbstständig anzugehen, benötigen of am Anfang zur Bewältigung der auftauchenden Schwierigkeiten Unterstützung.

Daher sehen wir unsere Aufgabe darin, die gesellschaftlich Benachteiligten in den Fokus der Öffentlichkeit zur rücken. Wir gehen davon aus, dass es nur möglich ist, auf eine Veränderung der sozialen Situation hinzuarbeiten, wenn es gelingt, die ökonomischen Verflechtungen im Globalisierungszeitalter aufzuzeigen. Dies versuchen wir, indem wir bei konkreten Anlässen an die Öffentlichkeit gehen. Des Weiteren vermitteln wir Referenten über verschiedene Aspekte Brasiliens und sind Herausgeberin der Zeitschrift "BrasilienNachrichten" Diese Zeitschrift erscheint zweimal jährlich, vier Ausgaben kosten im Inland 20.-€.

Seit 1978, dem Jahr der Gründung, hat sich unsere Arbeit verändert und auch ausgeweitet. Sie können uns bei dieser Arbeit mit einer Fördermitgliedschaft von mindestens 40.00 € jährlich unterstützen, der Bezug der BrasilienNachrichten ist darin enthalten). Bei Spenden für eines unserer Projekte bitte jeweils das entsprechende Stichwort anführen. Eine Spendenbescheinigung geht Ihnen dann am Jahresende zu.

 

Neben Informationsveranstaltungen, die neben der Vermittlung Sozialer Probleme auch beabsichtigen, die Vielfalt der brasilianischen Kultur aufzuzeigen, unterstützen wir einige überschaubare Kleinprojekte. Landprojekte gehören hier ebenso dazu wie Selbstorganisationen in den favelas bzw. Straßenkinderprojekte. Die von uns unterstützten Projekte sollen exemplarischen Charakter besitzen und keine neuen Abhängigkeiten erzeugen.

Gerade Projekte, bei denen die Betroffenen den Willen zeigen, ihre Probleme selbstständig anzugehen, benötigen oft am Anfang zur Bewältigung der auftauchenden Schwierigkeiten Unterstützung.

Die Zahl der Ratsuchenden BrasilianerI-innen hat sich in den vergangenen Jahren verstärkt. Dies bedeutet, dass wir zunehmend auch in diesem Bereich tätig sind.

Selbst wenn in den Augen vieler dies sehr wenig ist, was wir tun können, ist die konkret erfahrbare Solidarität von außen für die direkt vor Ort Betroffenen wichtig. Dies zeigt uns die über die letzten dreißig Jahre hinweg gewonnene Erfahrung.

Wie kann man sich bei uns, der brasilieninitiative f r e i b u r g  e.V., beteiligen?

  • Aktive Teilenahme
    Jederzeit ist eine Mitarbeit willkommen: dies ist auch für Brasilien-Interessierte, die nicht in Freiburg wohnen, möglich. Vorstellbar wäre die Mitarbeit an der von uns eingerichteten Homepage bzw. an den Brasilien-Nachrichten.
  • Fördermitgliedschaft (mind. 40 € im Jahr).
    Durch den Erwerb einer Fördermitgliedschaft unterstützen Sie nicht nur unser Anliegen, sondern Sie helfen zugleich, sowohl die anfallenden Kosten (z.Bsp. Portokosten, Unterhalt der Homepage) zu begleichen als auch uns zu ermöglichen, dass alle Spenden ohne Abzüge in die Projekte in Brasilien weitergeleitet werden können.